Wolfgang Tenhaken

Unterstützung des beruflichen Handelns durch den Einsatz von Informationstechnologien (PDF-E-Book)

Ein Artikel aus dem Handbuch ASD, 2. Auflage

DOI 10.2378/asda2.art26

2015. 26 Seiten.

(978-3-497-60762-4) E-Book
Preis E-Book: € [D] 26,00
(alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.)

Kurztext

IT-Unterstützung im ASD ist unter Einbindung der aktuellen quantitativen und qualitativen Anforderungen an die Fachkräfte faktisch unumgänglich, dennoch teilweise auf Mitarbeiterebene in der Praxis der ASD immer noch mit Ressentiments besetzt. Als zentrales Argument wird nahezu durchgängig die Komplexität sozialpädagogischer Prozesse, die Besonderheit des Einzelfalls angeführt, die sich aus Sicht der Fachkräfte schwierig clustern lassen. Diese Befürchtungen stehen in Konkurrenz zu den fachlichen Notwendigkeiten, die sich aus Organisations– und Qualitätsentwicklung im Arbeitsfeld ASD ergeben und die IT-Unterstützung dringend benötigen. Der ASD muss insofern den Technikeinsatz partizipativ und den Mehrwert für Organisation und Mitarbeiter transparent gestalten. Letztlich geht es auch darum, dass die Fachkräfte akzeptieren, IT-gestützte Kontrolle des beruflichen Handelns als konstitutives Element in das Berufsverständnis zu integrieren. Die Durchdringung aller Lebenswelten mit IT stellt somit die Fachkräfte für die Zukunft nicht nur innerorganisatorisch vor neue Herausforderungen, sondern verlangt auch mittelfristig eine Anpassung traditioneller Kommunikationsformen für die Generation der „Digital Natives“.

Autoreninformation

Tenhaken, Wolfgang; Dipl. Soz. Arb., M.A.; Jhrg. 1961; Fachlehrer für das Lehrgebiet "Behördliche Sozialarbeit" an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen; tenhaken@fh-muenster.de